Donnerstag, 10. April 2014

Workshop mit Teresa Collins

Es gibt ja Leute, da denkt man gerade vom öffentlichen Erscheinungsbild her, die sind zu gut, um wahr zu sein.
Bei vielen Leuten, die mit ihrem Image ihre Ware an den Mann bringen merkt man gerne mal, dass es ein momentaner Fotogrinser ohne verbindliches Interesse am individuellen Kunden ist und die Person sich einfach als Marketeer hergibt.
Insofern war ich skeptisch gespannt, wie sie wohl wirklich sein möge, die Sonnenscheinblondine aus Utah.

Aber sie ist wirklich, wie sie auf den Bildern und Videos scheint: Verbindlich, interessiert und warmherzig.
Und so enthusiastisch und begeistert an jeder Teilnehmerin, nicht als Kundin, sondern als Scrapkollegein.

Ich geb zu, ich hab mehr geratscht mit ihr, als gescrappt, aber das war fein.
Wir hatten bolle Spaß!

Der WS stand titulär unter dem Motto "this is me", wir haben dann aber ein Artist Tray gemacht, was ich klasse fand, hab ich doch gradr welche bestellt und noch keinen Zugang gefunden gehabt.


There are obviously people out there that from public appearance, you think  are too good to be true.
Many in the industry fake a smile on fotos to enhance merchandising and suffer thru sessions with fans for marketing reasons.

So I was really exited to meet the sunny blonde from Utah and see for myself.

And boy is she sweet!
She´s exactly like she comes off on shows. Caring, sincere and interested in the girls not as much as customers but as fellow scrappers.

I actually hardly scrapped but chatted, but that was fun anyway. It was a blast!

Instead of going for the titled "this is me" album I expected (oh, there was a folder, all right!) she went for teaching the artist tray design which in the end was perfect for me as I just ordered a bunch and hadn´t made friends with them yet...

Sweety, wish you a wholl lotta fun in Frankfurt and have a safe trip home   !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo, Wir freuen uns immer über Kommentare oder Nachrichten!